In dir steckt ein wahrer Wintersportler, aber in Göttingen ist weder Schnee noch Berg in Sicht? Wenn dir in der Uni oder bei der Arbeit die Augen zufallen, träumst du dich auf die Piste? Dann haben wir einen Vorschlag: Wie wäre es mit einem Ausflug ins Wintersportgebiet Wurmberg bei Braunlage? Nach nur einer Stunde Autofahrt erreichst du den höchsten Berg in Niedersachsen, der Wintersportlerherzen höher schlagen lässt.

Auf 971 Metern Höhe findest du alles, was der Wintersport so hergibt: Egal, ob du Langlaufen, Skiwandern, Snowboarden oder Alpin Ski fahren willst. Für die etwas Bequemeren bietet das Skigebiet auch eine Rodel- und, für die Mutigeren, sogar eine Snowtubing-Bahn. Du hast noch nie von Snowtubing gehört? Dann hast du ab jetzt keine Ausrede mehr!

SnowtubingBeim Snowtubing setzt du dich in einen mit Luft gefüllten Ring („Tube“) aus LKW-Schläuchen und braust damit einen Hang hinunter. Der Extra-Kick: Anders als beim Schlittenfahren, hast du keinen Einfluss auf das Steuern und die Schnelligkeit des Tubes. Die Bahn wird seitlich durch Schneewände begrenzt und am Ende der Bahn wird der Ring durch die Auslaufzone gebremst. Unten angekommen, zieht dich ein Schlepplift bequem zurück nach oben.

Du bist auf den Geschmack gekommen? Dann ist es höchste Zeit zum Auszuprobieren! Schnapp‘ dir ein YourCar, ein paar Freunde und ab geht‘s auf die Piste! Hier nochmal die wichtigsten Informationen für deinen Ausflug: Die Fahrtzeit bis zum 63km entfernten Braunlage beträgt je nach Witterungsverhältnissen ungefähr eine Stunde. Skier und weiteres Equipment können direkt vor Ort ausgeliehen werden. Übrigens sind unsere Autos winterfest, sodass dich die Rutschpartie nur auf der Piste erwartet ;).

Weitere Informationen findest du auf der Webseite des Skigebiets http://www.wurmberg-seilbahn.de oder unter http://www.braunlage.de/wintersport/am-wurmberg/das-neue-wintersportgebiet-wurmberg.html.

Neben dem Wurmberg gibt es natürlich noch andere Pisten und Möglichkeiten, im Harz den Winter zu genießen: http://wintersport.harzinfo.de

 

 

comments powered by Disqus